Farbmanagment nutzen und pflegen, Ausgabetechnik nutzen. Ein Medienprodukt realisieren

zu den Schulaufgaben

Fachrichtung Gestaltung und Technik; Vertiefung Printmedien / 3. Ausbildungsjahr / Zeitrichtwert: 60 Stunden


Die Schülerinnen und Schüler reproduzieren farbige Vorlagen aus verschiedenen Quellen unter besonderer Berücksichtigung der Farbraumtransformation und einer konsistenten Farbdarstellung.

Sie analysieren den Farbworkflow für ein Printprodukt und planen die Erstellung und Beschaffung von Farbprofilen. Bei der Übernahme von Bilddaten beraten sie Kunden.

Sie beurteilen Farbabweichungen visuell und messtechnisch. Die Qualität und die Anwendungsmöglichkeiten unterschiedlicher Geräte bestimmen sie anhand der Farbumfänge. Sie kalibrieren und profilieren Geräte und verwalten Farbprofile im Betriebssystem.

Die Schülerinnen und Schüler weisen Profile zu, führen Farbraumtransformationen durch und nehmen Softproof-Einstellungen vor. Dabei berücksichtigen sie verschiedene Ausgabeprozesse und Farbseparationsarten.

Sie integrieren Daten verschiedener Quellen und Profile in eine Layoutdatei und exportieren diese in ein PDF/X-Dokument. Proofsysteme wählen sie auftragsbezogen aus und überprüfen die Proofs visuell und messtechnisch.

 

ICC-Profil | Color Lookup Table, Matrixprofi  | Spektralfotometer, Dreibereichsmessgerät |
FarbmaßsystemeFarbmischsysteme|  Normlichtarten Profile | Connection Space | Arbeitsfarbräume |
Rendering-Intents | Gamut-MappingColor Matching Module | Medienstandard Druck, | Prozessstandard |
Kontraktproof | englischsprachige Informationsquellen

 

zurück nach oben

Farbkreis RGB

Download: Nur angemeldete und freigeschaltete Benutzer können Dateien herunterladen.