Betriebsorganisation » Workflow

 Workflow

 

WorkflowPrint.jpg


Definition

Unter einem Workflow verstehen wir ein Verfahren zur computergestützten Organisation von Arbeitsabläufen.

Das Verfahren besteht darin, Dokumente in geordneter und fest strukturierter Art und Weise von einer Arbeits. bzw. Produktionsstufe zur nächsten zu bewegen.

Workflow Print

Wie sieht ein typischer Arbeitsablauf bei der Produktion eines Flyers oder einer Anzeige aus? Vom Kundenbriefing bis zur Übergabe der Reinzeichnung an die Druckerei sind hier die wichtigsten Schritte beispielhaft aufgeführt:

  1. Kundenbriefing

  2. Agenturinternes Briefing. Kreativphase/Brainstorming im Rahmen der vom Kunden gesetzten Vorgaben. Visuelle Umsetzung der Ideen, Scribbles/Skizzen mit Papier und Kugelschreiber.

  3. Kostenkalkulation

  4. Auftragserteilung

  5. Texten. Bildrecherche, Einkauf von Bildern oder Beauftragen von Illustratoren und Fotografen. Aufbereiten der vom Kunden gelieferten Texte und Bilder.

  6. Angebote von Druckereien und Lieferanten einholen.

  7. Layoutphase und erste Präsentation.

  8. Weitere Layoutphasen, Änderungsrunden und Präsentationen bis zur >

  9. Reinzeichnungsphase. Korrekturlesen. Produktion druckfähiger Daten üblicherweise mit InDesign oder Quark XPress. Anschließend PDF-Erzeugung. Dieser Produktionsschritt muss nicht notwendigerweise in der Agentur ausgeführt werden und wird unter Umständen an externe Dienstleister (Lithoanstalt, Druckerei) vergeben.

  10. PreflightCheck. Erstellung eines Farbproofs. Abzeichnen des Farbproofs und Druckfreigabe durch den Kunden.

  11. Übergabe von PDF (ggf. auch offene Dateien) und Farbproof an die Druckerei.

Dies ist unser Thema in der nächsten Unterrichtsstunde "Betriebsorganisation"